Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Dekorpaneele – mit Paneelen für Wand und Decke Akzente in Ihren Wohnräumen setzen

DekorpaneeleDekorpaneele bringen eine besondere Atmosphäre in Ihre vier Wände. Sie eignen sich hervorragend für Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer. Produkte aus Kunststoff verwenden Sie sogar für den Feuchtraum. Zu unterscheiden sind Varianten für außen und für innen. In unserem Ratgeber konzentrieren wir uns vorrangig auf Modelle, die Sie im Innenraum anbringen. Beliebt sind Varianten in Holzoptik oder Steinoptik für die Wand und Decke. Verbreitet sind Muster, die natürlich wirken. Sie passen nicht nur zum Landhaus, sondern auch zu modernen Wohnräumen. Sie bieten optische Reize, die verschiedene Vorteile haben. So verstecken Sie hinter der Verblendung hässliche Kabel und fügen einer dünnen Wand eine zusätzliche schalldämmende Schicht hinzu.

Dekorpaneel Test 2021

Was ist ein Dekorpaneel?

DekorpaneeleDas Dekorpaneel besteht in den meisten Fällen aus MDF (Micro Density Fibre) oder anderen Werkstoffen aus Holz. Die Bretter weisen einen Überzug mit kunstharzgetränktem Papier oder Kunststofffolien auf. Aufgrund dieser erhalten Sie eine große Auswahl an Farben und Oberflächenstrukturen für Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Arbeitszimmer. Für die Küche und das Bad gibt es feuchtigkeitsbeständige Paneele aus Kunststoff.

» Mehr Informationen

Dekorpaneele-Angebote erhalten Sie in zahlreichen Farben und Mustern, mit denen Sie verschiedene Stile umsetzen. So verleihen Dekorpaneele, die wie Ornamente aussehen, dem Wohnzimmer einen orientalischen Touch. Ein helles Deckenpaneel in Holzoptik oder in Vintage-Weiß ergänzt den Landhausstil perfekt. Passend dazu gibt es das Dekorpaneel für die Wand. Dieses verleiht nicht nur Räumen im Landhaus einen einzigartigen Charakter. Varianten in Steinoptik eignen sich für die Küche oder für das Bad. Solche aus weißem Kunststoff ergänzen einen eleganten Stil. Durch ihre besondere Beschaffenheit macht Ihnen Feuchtigkeit nichts aus. Beton unterstreicht einen modernen Industrial-Look.

Welche Materialien gibt es in einem Dekorpaneele-Sale?

Möchten Sie Dekorpaneele günstig kaufen, wählen Sie:

» Mehr Informationen
  • beschichtete Spanplatten
  • Kunststoffplatten
  • Styropor-Kunststoff
  • Mitteldichte Faserplatten (MDF)

Letztere besitzen hervorragende Verarbeitungseigenschaften und bieten eine gute Hintergrundbelüftung.

Erhältlich sind die Platten in verschiedenen Größen:

  • 50 × 50 cm
  • 100 × 16,5 cm

Preisintensiver sind Paneele aus Echtholz oder unbehandelte Holzpaneele. Sie bestehen aus dunklen Echthölzern wie Walnuss, Kirschbaum und Ahorn. Hinzu kommen Varianten aus Esche, Buche, Birke und Kiefer. Dekorpaneele stellen in den meisten Fällen identische Holz-Replikate dar, sodass Sie genannte Holzarten auch als günstige MDF-Platten kaufen.

Welche Arten der Dekorpaneele kaufen Sie im Online-Shop?

Die meisten Dekorpaneele besitzen an allen vier Seiten oder an ihrer langen Seite Steckprofile. Mit diesen können Sie die Bretter miteinander verbinden. Zur Auswahl stehen Produkte mit umlaufender Nut oder mit einem Nut-Feder-Profil. Letztere unterscheiden sich zwischen Varianten mit fester Feder oder mit loser Feder.

» Mehr Informationen

Die Tabelle zeigt die wesentlichen Unterschiede:

Art Eigenschaften
Dekorpaneel mit loser Feder Bei dieser Variante profitieren Sie von zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten, da Sie die Feder individuell auswählen. Die Produkte eignen sich am besten für das Gliedern großer Flächen.
Dekorpaneel mit fester Feder Diese Produkte besitzen eine feste Fugenbreite oder eine variable Fugenbreite. Eine Alternative sind Dekorpaneele, die fugenlos (ohne Sichtfuge) sind. Die Paneele eignen sich gut für ausladende Gesamtflächen in kleinen Räumen.

Modelle ohne Nut und Feder erhalten Sie nicht. Teilweise gibt es Varianten mit Spiegelfeder. Die Verbinder benötigen Sie, um Paneele miteinander zu verbinden, die auf beiden Seiten Nuten haben.

Tipp: Dekorpaneele, die fugenlos sind, finden Sie im Online-Shop auch als Paneele mit Nullfuge. Das bedeutet, dass die Fuge 0 Zentimeter misst. Diese Nut-Feder-Steckprofil lassen sich einfach und schnell montieren.

Welche Farben und Muster unterscheiden Sie bei Dekorpaneel und Deckenpaneel?

Es gibt zahlreiche Farben und Muster. Sie kommen in Holzoptik oder Steinoptik. Ergänzend dazu gibt es viele Naturfarben oder Metallicvarianten:

» Mehr Informationen
  • Weiß
  • Silber
  • Eisgrau
  • Cappuccino
  • Ahorn
  • Pinie
  • Eiche
  • Kirsche
  • Nussbaum
  • Aluminium-Metallic
  • Stahl-Metallic
  • Gold-Metallic
  • Edelstahl-Metallic
  • Rost-Metallic
  • Akazie
  • Buche
  • Silberesche
  • Beton
  • Ahorn in Vintageweiß
  • Marmor
  • Sand
  • Sandstein

Dekorpaneele, die Ornamente zeigen, fertigen die Hersteller mit Laserschnitt. Sie bestehen entweder aus Sperrholz, MDF-Platten oder Alu-Verbundplatten. Sie eignen sich für Wand und Decke oder als auffälliger Raumteiler.

Welche Vor- und Nachteile bieten Dekorpaneel und Deckenpaneel?

  • praktisch und leicht zu handhaben
  • mit und ohne Fuge erhältlich
  • Varianten mit und ohne Feder
  • wärme- und schalldämmend
  • verstecken hässliche Kabel
  • als Decken- und Wandverkleidung geeignet
  • moderne Produkte lassen sich ohne sichtbare Fuge anbringen
  • weniger haltbar als echtes Holz oder Stein

Wie Sie ein Wand- und Deckenpaneel richtig anbringen

Um das Wand- und Deckenpaneel zu befestigen, arbeiten Sie mit oder ohne Unterkonstruktion. Letzteres gelingt nur, wenn die baulichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Dafür muss die Wand eben und glatt sein. Sie besitzt ein gleichmäßiges Saugvermögen, damit die Verklebung hält. Deshalb sollten Sie Beton und Stein vorher grundieren. Wichtig ist, dass der Untergrund beständig ist, damit die Bohrlöcher halten. Es dürfen keine großen Temperaturunterschiede an der Wand entstehen. Feuchtigkeit darf sich nicht festsetzen.

» Mehr Informationen

In den meisten Fällen empfiehlt sich das Anbringen mit Unterkonstruktion aus Dachlatten, die Sie stabil an Wand und Decke anbringen. Es ist möglich, diese mit Dämmung zu füllen. Diese bietet einen zusätzlichen Wärme- und Schallschutz. Teilweise ist es sinnvoll, eine Konterlattung anzubringen. Diese ermöglicht eine gute Luftzirkulation hinter der Verkleidung. Sie bietet einen zusätzlichen Hohlraum. Ist dieser nicht notwendig, geht es auch ohne Konterlattung. Um das Deckenpaneel zu verlegen, befestigen Sie es an speziellen Befestigungsklammern. Diese stecken Sie in die Nut der Paneele. Wichtig ist, dass Sie zum Rand zwei Zentimeter Platz lassen, damit sich die Bretter ausdehnen können.

Tipp: Achten Sie bereits bei der Breite der Paneele darauf, dass diese die ganze Fläche abdecken. So ist es möglich, Decken- und Wandpaneele ohne viel Verschnitt zu verlegen. Auf diese Weise müssen Sie nur das erste und letzte Stück anpassen.

Müssen Sie einige Latten verschneiden, verwenden Sie dazu eine Feinsäge oder Stichsäge. Optional ist es möglich, ein Deckenpaneel mit einem Laminatschneider zu schneiden. Nach dem Anbringen versehen Sie die Paneele bei Bedarf mit einer Beleuchtung. Verbreitet sind Varianten mit Spots. Die meisten funktionieren mit LED.

Wo können Sie Dekorpaneele günstig kaufen?

Wenn Sie Dekorpaneele kaufen, achten Sie aus Dekorpaneele-Angebote aus dem Online-Shop von Hornbach, hagebau, Bauhaus, Obi und toom. Gute Preise bieten eBay, Roller, POCO und tedox. Wenn Sie im Versand bestellen, können zusätzliche Kosten für die Lieferung anfallen. Ein Preisvergleich lohnt sich im Hinblick auf verschiedene Produkte einer Marke. Zu den wichtigsten Anbietern gehören: HEXIM, DEKOSA, Barnwoodweb, Arthome, Barnwood und Y-Step.

» Mehr Informationen

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Dekorpaneele – mit Paneelen für Wand und Decke Akzente in Ihren Wohnräumen setzen
Loading...

Einen Kommentar schreiben