Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Tapetenkleister – gibt es Tapetenkleister fertig angerührt?

Tapetenkleister Papiertapete, Vinyltapete, Vliestapete, Rauhfasertapete – alle haben gemeinsam, dass vor dem Anbringen die Wand beziehungsweise die Decke entsprechend vorbereitet werden muss. Mit einer neuen Tapete verleihen Sie Ihrem Zimmer eine neue Optik. Diese kann frischer wirken, wenn es sich um eine neue weiße Tapete handelt oder auch für einen komplett neuen Look sorgen, wenn Sie sich für eine farbenfrohe Tapete oder Wandbekleidung mit diversem Muster handelt. Doch für richtiges Tapezieren ist auch der Kleister notwendig. Doch was ist der richtige Kleister? In Tapetenkleister-Tests aus dem Internet zeigt sich, dass es auf dem Markt verschiedene Arten gibt. Wir helfen Ihnen, damit Sie zu dem Kleister-Typ greifen, der auch zu Ihrer Tapete passt. Lesen Sie hier, welche Arten es gibt und auch welche Vorteile und Nachteile Tapetenkleister mit sich bringen.

Tapetenkleister Test 2021

Aus was besteht Tapetenkleister eigentlich?

Tapetenkleister Die Geschichte von Kleister begann vor einigen Jahrhunderten. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden getrocknete Tierknochen verwendet. Deshalb wurde Kleister lange Zeit auch als Knochenleim bezeichnet. Um ihn herzustellen, wurden tierische Abfälle ausgekochte und sogenannter Glutinleim gewonnen. Für Tapeten sowie Materialien wie Papier, Leder und Holz wurde dieser Kleber benutzt.

» Mehr Informationen

Knochenleim wurde im Laufe der Zeit durch einen Klebstoff auf der Grundlage von Pflanzenstärke abgelöst. Bei der Weiterentwicklung wurde erstmals ein Kleister in Trockenform erfunden, welcher mit Wasser angerührt wird.

Der bis heute gängige Metylan Kleister wurde von dem deutschen Unternehmen Henkel entwickelt und im Jahr 1953 auf dem Markt gebracht. Nach wie vor stellt Kleister aus Metylan der meistverkaufte seiner Sorte dar. Das weiße Kleisterpulver besteht aus reiner Methylzellulose. Mit kaltem Wasser wird diese Substanz schnell zu einer ebenmäßigen Masse. Die Vorteile dieses Kleisters überwiegen gegenüber den Nachteilen. Dies zeigt sich deutlich in verschiedenen Tapetenkleister-Tests aus dem Netz.

Vor- und Nachteile von Metylan

Die Vorteile von Kleister Metylan:

  • kräftige Konsistenz
  • hohe Klebkraft
  • leichte Verarbeitung
  • gute Kalk- und Zementbeständigkeit

Die Nachteile von Kleister Metylan:

  • Anrühren erforderlich

Die diversen Typen von Tapetenkleistern

Welcher Kleister für welche Tapete? Diese Fragen stellen Sie sich bestimmt auch vor dem Kauf. In Tapetenkleister-Tests aus dem Internet wird ersichtlich, dass Kleister in verschiedenen Sorten im Handel angeboten wird. Mit Kleister können Sie nicht nur Ihre neue Wandbekleidung anbringen, sondern auch Bilder malen und somit Kindern eine Beschäftigung und neue Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Auch zum Herstellen von Pappmasche können Sie Kleister verwenden. Kleister zum Basteln ist in Familien sehr beliebt.

» Mehr Informationen

Nachfolgend stellen wir Ihnen Tapetenkleister-Arten vor, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen:

  • normaler Kleister
  • spezieller Kleister
  • Tapetenkleister Vlies
  • Tapetenkleister Vinyl
  • Tapetenkleister Textil
  • Bordürenkleister
  • Dispersionskleister
  • Varianten für Kleisterspritzen / Kleistermaschinen

Hier eine Tabelle über die vier gängigsten Arten von Tapetenkleistern:

Tapetenkleiser-Typ Erläuterungen, Eigenschaften
normaler Kleister
  • Standard-Tapetenkleister
  • Konsistenz aus Zellulose und Stärke
  • lediglich bei wasserdampfdurchlässigen Tapeten einsetzbar
  • gutes Wasserverbindungsvermögen
spezieller Kleister
Kleister für Geräte / Maschinen
  • meist für viele Tapetenarten geeignet
  • Substanz mit Kunstharz, um Optimierung der Klebekraft zu erreichen
  • ideal für Tapeziergeräte
Dispersionskleister
  • Tapetenkleister fertig angerührt
  • gebrauchsfertiger Klebstoff
  • Einsatz als Klebstoffverstärker von normalen und speziellen Klebern
  • Verwendung auch in der Küche und im Bad möglich

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Fläche, die Sie mit einer neuen Tapete versehen möchten, sauber und glatt ist. Zudem muss sie vor dem Anbringen der Wandbekleidung trocken sein. Dadurch können Sie, egal um welche Wandart es sich handelt, eine ideale Haftung erreichen.

Wasserdampfdurchlässigkeit der Tapete als entscheidender Aspekt beim Erwerb für den entsprechenden Kleister

Einen universellen Kleister, den Sie für jede Art von Tapete, egal ob aus Papier, Vinyl, Vlies oder Stoff, gibt es (noch) nicht. Vielleicht in der Zukunft. Bis dahin müssen Sie sich über einige Gesichtspunkte vor dem Kauf Gedanken machen. Wir haben wichtige Kaufkriterien für Sie zusammengefasst, sodass Sie aus dem breiten Sortiment den passenden Tapetenkleister aussuchen. Vor dem Kauf sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

» Mehr Informationen
  • Welche Struktur hat die Wand und der Untergrund? Beton, Zement, Gips oder Gipskarton?
  • Ist die Tapete aus Papier, Vinyl, Vlies oder Textilien? Material?
  • Welches Gewicht hat die Tapete? Ist sie leicht oder schwer?
  • Besteht eine Wasserdampfdurchlässigkeit bei der Tapete?

Nur wenn Sie den passenden Tapetenkleister kaufen, dann werden die Tapezierarbeiten auch erfolgreich durchgeführt werden können. Dies bedeutet, dass die Tapete gut an der Wand haften muss. Ansonsten müssen Sie den kompletten Vorgang nochmals durchführen. Dies stellt nicht nur eine Zeit- und Kostenverschwendung dar, sondern auch ein unnötiges Ärgernis.

Tipp: Damit das Arbeiten mit dem Tapetenkleister und das Tapezieren auch gut umgesetzt werden können, sollten Sie sich Zeit für die richtige Vorbereitung nehmen. Stellen Sie Möbelstücke zur Seite, decken Sie Fenster oder Gegenstände mit Folie ab, verwenden Sie zum Abkleben ein Kreppband und schützen Sie auch Ihren Boden. Legen Sie erst dann mit Kleister anrühren los, falls es sich nicht um einen fertigen Tapetenkleister handelt. Dann können Sie mit den Malerarbeiten, mit dem Streichen der Tapete und dem anschließenden Anbringen der Wandbekleidung beginnen. Es kann auch hilfreich sein, dass Sie sich beigefügte Anleitung des Herstellers durchlesen, falls Sie noch keine Erfahrungen mit Tapezieren haben.

Tapetenkleister kaufen – im Geschäft oder im Internet kaufen?

Wenn Sie eine Kaufberatung wünschen, dann können Sie in einen Baumarkt wie Toom, Obi, Hagebaumarkt, Hornbach oder Bauhaus sowie ein anderes Fachgeschäft wie Roller, Poco und Tedox gehen. Doch Sie werden feststellen, dass es auch sehr angenehm und bequem ist, sich in einem Online-Shop nach Tapetenkleistern umzusehen. Dort gibt es ein großes Sortiment an diversen Kleistern von unterschiedlichen Herstellern.

» Mehr Informationen

Im Tapetenkleister-Vergleich wird erkennbar, dass Sie im Internet-Shop auch auf einfache Weise einen Preisvergleich vornehmen können. Sie haben die Möglichkeit, Preise von verschiedenen Kleistern und Marken zu vergleichen. Dies kann sich lohnen, die Preise der Hersteller ziemlich unterschiedlich ausfallen können. Die Chance ist im Online-Shop größer, dass Sie einen Tapetenkleister günstig kaufen können. Beim Online-Bestellen haben Sie zudem den großen Vorteil, dass Sie sich viel Zeit und in den Weg ins Geschäft sparen können. Sie erhalten per Versand Ihren bestellten Kleister direkt vor die Haustür geliefert.

Wenn Sie sich vor dem Bestellen noch unschlüssig sind, zu welchem Tapetenkleister Sie greifen sollen, dann kann es hilfreich sein, sich im Internet nach Testberichten umzusehen. Dort können Sie erkennen, welche Marke zum Tapetenkleister-Testsieger ernannt wurde. Welche Varianten zu den besten Tapetenkleister zählen, können Sie auch in Empfehlungen und Erfahrungen von Verbrauchern erkennen.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Tapetenkleister – gibt es Tapetenkleister fertig angerührt?
Loading...

Einen Kommentar schreiben