Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

50er Tapeten – Blumen und Rockabilly liegen wieder voll im Trend

50er TapetenDie 50er Jahre stehen für Petticoat, Toast Hawaii, Hula Hupp und natürlich Rock’n’Roll. Sie möchten dieses Lebensgefühl in Ihre eigenen vier Wände bringen? Dann können Sie dies mit Dekorationen und Objekten wie Lampen, Vasen und Spiegeln tun. Doch Sie können auch an Ihre Wand und Decke eine Tapete 50er Jahre Style anbringen. Mittlerweile sind diese Retro Tapeten in vielen diversen Farben und Mustern erhältlich. Wir zeigen Ihnen, wo Sie Tapeten der 50er Jahre günstig kaufen können, aus welchen Materialien sie bestehen und welche Vorteile und Nachteile von Vintage Tapeten  50er haben.

50er Tapete Test 2020

Was sind 50er Tapeten?

50er TapetenWie der Name schon sagt, erinnern 50er Tapeten an die fünfziger Jahre. Sie werden auch als Vintage Tapeten oder Retro Tapeten bezeichnet. Original Tapeten wurden damals meist aus Papier hergestellt. Jedoch können 50er Tapeten heute auch in diversen anderen Materialien wie Vlies oder Vinyl gekauft werden. Je nach Material werden diese unterschiedlich angebracht. Notwendig ist aber stets ein spezieller Kleister zum Tapezieren. Eine Retro Tapete 50er orange oder grün beziehungsweise in anderen meist sanften Farben hat oft auch ein 50er Blumen Design oder Kreise. Ende der 50er Jahre wurden dann die Farben satter und die Formen zu Art und Kunst Designs gestaltet, so eine spezielle Wirkung beim Betrachten erzeugt wird.

» Mehr Informationen

Welche Vorteile und Nachteile haben 50er Tapeten?

Mit Tapeten 50er Jahre können Sie tolle Hingucker in einem Raum schaffen. Auch mit Rockabilly Tapeten setzen Sie ein echtes Statement. Diese Retro Tapeten haben Vorteile, jedoch auch einige wenige Nachteile, welche wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Wir haben für Sie die wichtigsten Vorteile und Nachteile einer 50er Tapete zusammengefasst.

Tapeten im Design der 50er haben diese Vorteile:

  • stellen Hingucker dar
  • Rockabilly Tapeten sind im Trend
  • können Vergangenheit und Gegenwart verbinden
  • viele diverse Designs (wie 50er floral) und Farben vorhanden
  • Auswahl an unterschiedlichen Materialien erhältlich

Tapeten im Design der 50er haben diese Nachteile:

  • Anschaffungskosten
  • Anbringung erfordert etwas handwerkliches Geschick und Zeit
  • Tapezieren durch Profi kostspielig
  • bei Nichtgefallen muss sie wieder von der Wand / Decke entfernt werden

50er Tapeten günstig kaufen

Retro Tapeten können Sie in Einrichtungshäusern wie Poco, Roller und Tedox zu günstigen Preisen erwerben. Aber auch im Baumarkt können Sie einer 50er Tapete kaufen. Bei Bauhaus, Obi, Toom oder auch Hornbach können Sie im Tapeten Sortiment fündig werden. Sie haben keine Lust vor Ort in einem Geschäft einzukaufen? Kein Problem. Im Versand Shop diverser Anbieter können Sie Ihre 50er Tapete im gewünschten 50er Floral Look oder in gediegenen Farben finden. Dort können Sie einen Vergleich der verschiedenen Muster mit Blumen und Ornamenten und Nuancen wie orange oder grün anstellen. Zudem können Sie auch einen Preisvergleich der 50er Tapeten durchführen. Im Tapeten Shop können Sie dort sicherlich von einem Angebot profitieren und online bestellen.

» Mehr Informationen

Material Arten von Tapeten im Überblick

Aus Testberichten und Empfehlungen von Kunden können Sie in Erfahrung bringen, dass einige Modelle immer wieder zu Testsiegern erklärt werden. Bei dem Kauf einer 50er Tapete sollten Sie nicht nur auf den Preis, die Farbe und das Muster achten. Welche Tapeten gehören zu den beliebtesten? Doch beim Material müssen Sie auch aufpassen, wo sie tapezieren möchten. Einige Tapeten Arten eignen sich beispielsweise nicht für ein Schlafzimmer oder Kinderzimmer.

» Mehr Informationen
Papier Tapeten Vinyl Tapeten Vlies Tapeten Textil Tapeten
sehr gängig,
meist preiswert,
empfindlich gegenüber Wasser und Flecken,
natürliches Material
beständig gegenüber Wasser,
pflegeleicht,
keine Atmungsaktivität,
darf im Kinder- und Schlafzimmer angebracht werden
gehört zu neueren Tapeten Typen,
reißfest,
atmungsaktiv,kann in jedem Zimmer verwendet werden,
kein Schimmel an der Wand unter der Tapete
selten benutzt, da oft hohe Anschaffungskosten,
sehr schöne Optik,problematisch zum Reinigen

 50er Tapeten als Art und Kunst verstehen: Die 50er Jahre stellen eine besondere Generation dar – schließlich handelt es sich um die Nachkriegszeit – Aufbau und Ankurbelung der Wirtschaft standen im Vordergrund. Zuhause sollte ein Gefühl des Wohlbefindens und der Geborgenheit entstehen. Dies spielt sich auch in den 50er Tapetenmuster wieder. Die Farben waren eher gediegen und die Muster sehr klar und freundlich.  Wenn Sie Ihr Wohnzimmer oder die Wohnung nicht nur im Original Retro Look erscheinen lassen möchten, dann können einfach eine Wand mit einer 50er Tapete verzieren und Gegenstände, die an diese Zeit erinnern in den Raum stellen. Doch auch Trends aus den USA kamen nach Deutschland. Die junge Generation stand für moderne Werte. Vorbilder waren Elvis Presley, James Dean und Marilyn Monroe. Deshalb sind auch sogenannte Rockabilly Tapete mit Motiven, die eine Verbindung mit den 50er Jahren haben, immer beliebter. Ihren persönlichen Ideen sind keine Grenzen gesetzt – ganz nach dem Motto: „Erlaubt ist, was gefällt.“

Tapezieren – diese Tools benötigen Sie bevor es losgeht

Sie möchten keinen Maler zum Anbringen Ihrer Tapete beauftragen, dann sollten Sie zunächst überprüfen, ob Sie das Werkzeug zum Tapezieren haben. Falls nicht dann besorgen Sie sich folgende Gegenstände, damit Sie nicht während des Tapezierens feststellen, dass Ihnen der Kleister oder ein Cutter fehlt.

» Mehr Informationen

Diese Gegenstände sind notwendig zum Anbringen einer Tapete:

  • Nagelwalze
  • Sprühflasche mit Wasser
  • Spachtel
  • Malerbürste oder Quast
  • Tapezierbürste
  • Eimer für Tapetenkleister
  • Tapeziertisch
  • Cutter / Tapeten-/Teppichbodenmesser

50er Tapete an der Wand anbringen – einfach oder nur was für Profis?

Grundsätzlich kann jeder mit dem richtigen Equipment tapezieren. Damit es aber auch schön an der Wand oder Decke aussieht, sollten Sie auch Zeit und etwas Geduld mitbringen. In vier Schritten erklären wir Ihnen wie Sie eine Tapete aus Papier an die Wand anbringen. Zusätzlich sollten Sie die Herstellerhinweise zu Ihrer erworbenen 50er Tapete durchlesen, damit keine Fehler bei der Befestigung gemacht werden.

» Mehr Informationen
  1. Markieren: Im ersten Schritt sollten Sie sich genau überlegen, wo Sie die Tapete anbringen möchten. Benutzen  Sie eine Wasserwaage, um Markierungen vorzunehmen, wie Sie Ihre Tapete 50er platzieren möchten.
  2. Zuschneiden: Rollen Sie soviel Material von Ihrer Tapete ab, wie Sie verwenden möchten. Dann schneiden die gewünschte Tapetenbahn ab. Grundsätzlich sollten Sie immer einige Zentimeter Überstand miteinbeziehen.
  3. Tapetenkleister anrühren und einkleistern: Im dritten Schritt rühren Sie den Kleister in einem Eimer an. Lassen Sie diesen solange einziehen, wie es der Hersteller empfiehlt. Anschließend legen Sie die zugeschnittenen Bahnen auf dem Tapeziertisch aus und kleistern Sie diese gut ein. Kalkulieren Sie nun eine gewisse Einwirkzeit ein. Auch hier die Gebrauchsanweisung beachten.
  4. Tapezieren und Anpassen: Nun werden die Tapetenbahnen der Reihe nach an die Wand beziehungsweise Deck angebracht. Mit Andrücken und einer Bürste wird die Tapete befestigt und glatt gestrichen. Dieser Vorgang ist sehr  wichtig, damit sich keine Falten oder Blasen bilden. Vorhandener Überstand der Tapete schneiden Sie mit einem Cutter direkt an der Kante ab.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
50er Tapeten – Blumen und Rockabilly liegen wieder voll im Trend
Loading...

Einen Kommentar schreiben